Kostenloser Versand ab € 0,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
90 Tage Rückgaberecht
 

Anschlusshilfe Motorrad Rücklicht und Grundsätzliches

Grundsätzliches zum Motorrad Rücklicht

Auf die grundsätzlichen Unterschiede sind wir auch nochmals in unserer Kategorie Rückleuchten eingegangen. Hier ein Auszug und eine kurze Übersicht.

Unsere Rückleuchten unterscheiden sich in Details wie:

• zum Ein / oder Anbauen
• mit / ohne Kennzeichenhalter
• mit / ohne Kennzeichenbeleuchtung
• LED Rücklicht oder Halogen Rücklicht
• mit rotem Glas / mit getöntem Glas / mit klarem Glas

Welche Motorrad Rücklicht kann ich verwenden und auf was muss ich achten?

Grundsätzlich ist fast jedes Motorrad Rücklicht universal verwendbar. In fast allen Fällen sind die auf dem Markt erhältlichen Rückleuchten für fast jedes Motorrad / Quad / ATV wie auch Roller verwendbar.
Bei 90% der Angebote handelt es sich immer um ein universales Rücklicht. Man sollte hier jedoch die Maße vom Rücklicht prüfen, ob dieses auch nicht von anderen Bauteilen nach dem Anbau am Motorrad verdeckt wird. Auch sollte man sicher gehen, dass das Rücklicht über die entsprechende Zulassung verfügt. Der Rest ist mehr oder weniger Geschmackssache oder eine Frage der Qualität bzw. der Marke, die man unbedingt möchte. Die Rücklicht E-Zulassung ist für den zulässigen Betrieb in der EU unabdingbar und somit auch in Deutschland.

Motorrad Rücklicht anschließen


Immer wieder kommt die Frage auf: Benötige ich extra Widerstände für das Rücklicht?
Die Antwort ist dazu ganz klar: Nein!


Alle von uns hergestellten Rückleuchten haben die notwendigen Widerstände für den Betrieb bzw. Anschluss direkt auf der Platine. Daher wird für den Anschluss vom LED Rücklicht aber auch Halogen Rücklicht kein weiterer Widerstand benötigt.


ANSCHLUSS Motorrad Rücklicht ohne Kennzeichenbeleuchtung mit 3 KABEL:
In 90% der Fälle erfolgt der Anschluss des Rücklichts wie folgt: (nur 12V DC)
• Rotes Kabel = Bremslicht (+)
• Gelbes Kabel = Fahrlicht (+)
• Schwarzes Kabel = Masse (-)

ANSCHLUSS Motorrad Rücklicht mit Kennzeichenbeleuchtung mit 3 KABEL:
In 90% der Fälle erfolgt der Anschluss des Rücklichts wie folgt: (nur 12V DC)
• Rotes Kabel = Bremslicht (+)
• Gelbes Kabel = Fahrlicht & Kennzeichenbeleuchtung (+)
• Schwarzes Kabel = Masse (-)

ACHTUNG:
Bei den restlichen 10% können die Kabelfarben auch mal mit in Grün/Grau und Blau abweichen.


Rücklicht Anschluss Probleme:
Wenn man nicht sicher ist, welche Farbe welche Rücklicht Funktion hat oder die Anleitung für das Rücklicht nicht zur Hand ist, gibt es einen einfachen Test. Dafür sollte man jedes Kabel einfach direkt an die Batterie halten. Das Rücklicht- wie auch Bremslicht-Kabel kann man zeitgleich an die Batterie halten. Wenn man z.B. Gelb und Rot gleichzeitig an die Batterie hält und nimmt dann das rote Kabel weg, sollte das Rücklicht schwächer leuchten. Hält man das rote Kabel wieder an die Batterie, wird das Rücklicht wieder heller. So erkennt man schnell den Unterschied zwischen Bremslicht und Rücklicht.


WICHTIG:
Man sollte den Test vom Rücklicht immer erst direkt an der Batterie machen, da man so direkt sieht, ob alle Funktionen vom Artikel gegeben sind und kein Defekt vorliegt.
Wenn an der Batterie alles richtig funktioniert und nach dem Verbauen im Kabelbaum bzw. Motorrad oder Quad nicht mehr, so weiß man dass der Fehler nicht am Rücklicht liegt und muss die Suche auf andere Dinge wie Bremslichtschalter, Masse Problem, etc. erweitern.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.